Fructosearme Rhabarber-Ravioli mit Holunderblüten-Zabaione

Ravioli mal anders - fruchtig, süß-säuerlich und leicht. Diese fructosearmen Rhabarberravioli mit feiner Holunderblüten-Zabaione sind das perfekte Dessert zur Saison des beliebten Stielgemüses.
Zubereitungszeit: 60 - 90 min.
Ruhezeit: 1 Stunden.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Menge: 4 Portionen

Zutaten für die Ravioli:

Zutaten für die Zabaione:

Zubereitung:

  1. Zunächst für den Nudelteig den Weichweizengries und das Mehl in eine Schüssel geben. Die halbe Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Vanillemark, Ei, Bio Olivenöl extra nativ aus Lakonia und eine Prise Salz mit in die Schüssel geben und verkneten. Sollte der Teig noch zu trocken sein maximal 2-3 EL Wasser zugeben und kneten bis ein fester, aber geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Ravioliteig in eine Frischhaltefolie wickeln und bei Raumtemperatur für 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Den Nudelteig in 2 Portionen teilen und mit dem Nudelholz nacheinander ausrollen. Beide Teigportionen in einer Nudelmaschine zu sehr dünnen Teigplatten (1-2 mm) auswalken. Alternativ können die Teigplatten auch von Hand mit einem Nudelholz ausgewalzt werden. Hierfür ist lediglich etwas mehr Kraftaufwand nötig. Mit einem runden oder blumenförmigen Ausstecher 24 Kreise mit einem Durchmesser von 5-6 cm ausstechen. Bei der Hälfte der Teigkreise je 1 kleinen Teelöffel Bio Rhabarber-Fruchtaufstrich in die Mitte geben und den Rand mit Wasser bestreichen. Anschließend mit einem zweiten Teigkreis belegen und die Ränder fest andrücken, sodass die Füllung ringsum eingeschlossen ist. Damit die Ravioli nicht zusammenkleben, diese auf eine bemehlte Platte legen und auch von oben leicht mit Mehl bestauben
  3. Für die Holunderblüten-Zabaione Eigelb, Bio Fili-Secco, Bio Holunderblüten-Sirup und Bio Getreidezucker Mais-Süße in eine Metallschüssel geben und in einem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen für ca. 10 Minuten cremig aufschlagen.
  4. Anschließend die Ravioli in leicht köchelndem Salzwasser 3-4 Minuten garen. Die Teigtaschen sind fertig, sobald sie an die Oberfläche schwimmen. Herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf einem Teller anrichten. Etwas von der noch frischen Zabaione darüber geben, mit Pistazien bestreuen und sofort servieren.
Tipp: Wer etwas Frische mit einbringen möchte, kann die Teigtaschen wahlweise mit Ricotta füllen. Hierfür benötigen Sie etwa 100g Ricotta. Beim Befüllen der Ravioli je einen halben Teelöffel Bio Rhabarber-Fruchtaufstrich neben einen halben Teelöffel Ricotta setzen und die Ravioli wie im Rezept beschrieben fertigstellen.
Wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten und Genießen, sowie einen guten Appetit!